English version

§ 1 Definitions

(1) “Contracting party” is everybody who makes himself get registered in our system. The contracting party owes the fee to pay, unless use and enjoyment are mutually agreed as free of charge.

(2) “User” means any individual or entity who or which has registered as a consumer or entrepreneur for the service provided and uses said service.

(3) “Invited user” means any individual or entity to whom or which the user or contracting party sends a link with an invitation to view, edit, test, or comment on content created with the service.

(4) “Service” means a Web-based software called “All Buttons Pressed” accessible on the platform at allbuttonspressed.com and its sub-domains which provides analytics of user behavior.

(5) “Content” within the meaning of these Standard Terms of Business means the accessible content that a user posts on the platform, including in particular photographs, videos, texts (including weblogs and commentaries), musical compositions, graphics, sketches and personal data.

(6) “Platform” within the meaning of these Standard Terms of Business means the entire system which we provide for the user at allbuttonspressed.com and its sub-domains.

§ 2 Registration, Realization of a Contract, Charges, Account, no repute of dissent general terms and conditions

(1) Contracting party can be any individual or entity or business partnership. User can only be an individual. The Contracting party is entitled to register the number of users agreed upon. The Contracting party declares to be authorized to register the named user(s).

(2) To register, the user clicks first of all on the corresponding link on our website. By clicking on the registration button, the user makes a binding offer to conclude a contract of use. We accept this offer by activating the service, which concludes the contract of use.

(3) The user is under obligation to provide correct data at all times, and any data required compulsorily or provided voluntarily on registration must be complete. In particular, the user is not permitted to enter third-party data. Any person registering an entity or partnership warrants moreover that he/she has been authorized to do so by such entity or partnership, and that the contacts and executive bodies specified for such entity or partnership agree to their names being provided.

(4) Contractual obligations can not be transferred without our consent. Contractual relationship ends with death or liquidation of the contracting party. The same applies to the opening of insolvency proceedings. User accounts are not transferable without our consent. Right of use ends with user’s death. If Contracting party and user differ, the Contracting party is entitled to register another user.

(5) Each user account may only be used by one user. Use of a user account by anybody other than the registered user is excluded.

(6) If any change in the data provided occurs subsequent to registration, the user must immediately update his/her user account. Multiple registration under various user names is not permitted.

(7) Each user must keep secret his/her access data (usually password and email address) and protect same from access by unauthorized third parties. We must be notified immediately if the user mislays his/her access data, or establishes or suspects that his/her access data is being used by an unauthorized third party.

(8) These Standard Terms of Business apply without exception to all declarations of intent, agreements and acts of contractual or similar nature done by and between us and the user. Any contradiction by the user on making reference to his/her own terms of business and/or terms of use is expressly refuted; such terms shall not become an integral part of any agreement unless we expressly confirm them in writing.

§ 3 Cancellation Policy

Revocation Right

Within two weeks you may issue written notice (e.g. by letter, fax, email) revoking your declaration of a contract without stating the reasons. The period allowed commences on receipt of this policy in writing. The deadline is deemed met provided the notice of revocation is dispatched in good time. Notice of revocation must be sent to:

All Buttons Pressed GmbH
Mettlerkampsweg 40
20535 Hamburg, Germany

or via email to team@allbuttonspressed.com.

Consequences of Revocation

On revocation effectively being declared, any reciprocal performance received by the parties is to be returned and any benefits obtained (e.g. interest) are to be surrendered. If the nature of our performance is such that it excludes return or surrender in whole or in part, then compensation must be paid to the extent applicable. Obligations to refund payments must be honored within 30 days. For users, the period allowed commences on dispatching the notice of revocation; for us, it commences on its receipt.

Important Information

Your revocation right will lapse prematurely if following your express request the duties stipulated in the contract have been performed by both parties before you declare revocation.

End of Cancellation Policy

§ 4 Payment

(1) The Contracting party may select from the modes of payment given in the respective price list in force at the respective time of payment.

(2) Unless expressly agreed otherwise with the Contracting party, the fee for use must be paid in advance, whereby the following provisions apply:

a. If the user decides to subscribe to our service indefinitely after expiration of the initial charge-free period, then a billing cycle must be chosen, and the relevant fee for each successive period of use must be paid in advance. Our service is not activated until the relevant fee has been credited to our account.

b. In cases where a user has booked a subscription, we shall collect the fee for the next period of use in the billing cycle at the close of the last day of the period of use about to expire. In the event of it being unable to collect the agreed fee for the next period of use, we reserve the right to block the user account until the fee has been credited to our account.

c. If the Contracting party opts for direct debit procedure or for credit card payment, he/she must ensure that the account always shows sufficient coverage. If this is not the case or if our debit transaction fails for any other reason for which the user is responsible, then the user must pay chargeback costs of EUR 5,00 for each failed attempt. The user is free to prove smaller losses; we reserve the right to prove bigger losses.

§ 5 Placing Content on the Platform

(1) The Contracting party can place all manner of content on the platform using his/her user account.

If the content being provided consists of complete electronic files, they must be uploaded in commonly used formats. We reserve the right to resort to an external hosting provider to store and host the user’s data. We do also reserve the right to turn down or delete content supplied in a format not commonly used or which causes technical problems for other reasons. The Contracting party will be informed in time before deletion. Uploaded contents can be converted or adjusted for service’s provision.

No content may be placed on our platform which involves rights that are safeguarded by GEMA.

§ 6 Rights of Use on Placing Content on the Platform

(1) The user always retains all the rights in content posted or created on the platform. However, a user placing content on the platform grants us in perpetuity and without any territorial restriction the non-exclusive transferable right of use to the extent required for running the service. In particular, the user grants us the right to place the content concerned on the platform and to make any copies that are required for this purpose.

(2) Each user decides on his/her own responsibility whether to make the content he/she has placed on the platform accessible to other users or invited users, and whether to permit downloading. Each user also decides individually on the extent to which other users and invited users are granted rights of use, permitting them to enable public accessibility or make copies, or for other purposes.

(3) The user shall receive no money payment in return for granting us the rights of use specified in Item 6.1 of these Standard Terms of Business.

§ 7 Inadmissible Content

(1) The user undertakes vis-à-vis us not to place any illegal content on the platform. Especially, copyrights of others have to be observed.

(2) In particular, the user shall not use the platform for inserting, supplying, offering, advertising or providing access to any content (in particular musical compositions, videos, photographs or texts), which constitutes an offence under the Criminal Code [Strafgesetzbuch], the Controlled Substances Act [Betäubungsmittelgesetz], drug law [Arzneimittelgesetz] or gun control laws [Waffengesetz], and/or:

a. which constitutes propaganda within the meaning of the Criminal Code, Sect. 86, or violates the constitutional system of freedom and democracy, or undermines the concept of international understanding;

b. which uses the symbols of unconstitutional organizations within the meaning of the Criminal Code, Sect. 86 a;

c. which incites hatred towards sections of society or towards any group distinguished by its nationality, race, religion or traditions; which encourages using force or taking arbitrary measures against such groups; or which impugns on others’ human dignity by making sections of society or any of the aforementioned groups the subject of insults, malicious contempt or slander;

d. which in a manner suited to disrupt public law and order denies or belittles any act committed under National Socialist rule within the meaning of the Code of Crimes Breaching International Law [Völkerstrafgesetzbuch], Sect. 6 (1) and Sect. 7 (1);

e. which portrays brutality and inhuman cruelty towards persons, thereby glorifying or belittling violence, or depicts the brutality and inhuman cruelty of such acts in a manner infringing human dignity; this also applies to virtual depictions;

f. which serves as guidance for committing any of the illegal acts specified in the Criminal Code, Sect. 126 (1);

g. which glorifies war;

h. which infringes human dignity, in particular by portraying persons dying or who are or have been exposed to great physical pain or mental suffering, whereby a real incident is shown although no legitimate interest in such presentation or reporting exists (whether or not consent has been given is of no significance);

i. which depicts minors in unnatural sexually suggestive poses; this also applies to virtual depictions;

j. which is pornographic and involves violence, child sexual abuse, or humans performing sexual acts with animals; this also applies to virtual depictions; or

k. which is included in Parts B and D of the list pursuant to the Young People’s Protection Act [Jugendschutzgesetz], Sect. 18, or has the same or similar content as any work included in said list (absolute ban within the meaning of the Treaty on the Protection of Minors in Broadcasting & Telemedia [Jugendmedienschutzstaatsvertrag], Sect. 4 (1).

(3) Moreover, the user shall not insert, supply or offer any of aftersaid contents to anyone outside the platform or to any minors within or outside the platform:

a. which otherwise constitutes pornography;

b. which is included in Parts A and C of the list pursuant to the Young People’s Protection Act, Sect. 18, or has the same or similar content as any work included in said list;

c. which is evidently apt to jeopardise the development of children and young people into responsible and acceptable members of the community, taking into account the particular influence of the medium used for distribution (relative ban within the meaning of the Treaty on the Protection of Minors in Broadcasting & Telemedia, Sect. 4 (2)).

(4) The user must specifically notify us about any content that may jeopardise the development of children and young people into responsible and acceptable members of the community, in particular content which under the Young People’s Protection Act is not rated suitable for minors in the respective age group, or is similar to products not rated suitable for minors in the respective age group under said statute (products detrimental to development within the meaning of the Treaty on the Protection of Minors in Broadcasting & Telemedia, Sect. 5 (1) and (2).

(5) Moreover, all content is illegal

(6) Users are likewise prohibited from inserting, offering, advertising and/or organizing chain mails, pyramid schemes, contests, lotteries, bets or other inadmissible games of chance within the meaning of the Criminal Code, Sect. 284 and Sect. 287.

(7) Users are moreover prohibited from placing hyperlinks to third-party services in their simulations, if the content of the linked pages falls into any of the categories listed above.

(8) Content breaking the above rules and any other offensive content can be reported to us by users directly, using procedure specially provided for the purpose.

§ 8 Code of Conduct (handling other users’ data, non-disclosure, harassment, data mining, viruses, etc.)

(1) Users may not disclose another user’s personal data to the public or to other platform users, if the user concerned has specified that his/her personal data is not to be made visible to anybody or only to certain users.

(2) Messages sent via the platform by one user to another may only be made accessible to third parties by the recipient with the consent of the party originally sending the message. Links, passwords, codes, serial numbers and similar data may not be published or exchanged on the platform.

(3) At the user’s request, we will enable other users to give their views and comments on the respective simulation. However, each user is expected to observe a minimum degree of respect and courtesy: the principle of fair play applies on the platform just as in real life.

(4) Users may not apply any methods which – for the purpose of obtaining information either manually or automatically – extract, store, process, alter, pass on or otherwise misuse the data on the platform.

(5) Viruses, Trojans, and any scripts, programs or codes causing similar damage must not be introduced to the platform. The same applies to denial-of-service attacks or similar interference with the platform and/or individual simulations (e.g. hacking).

§ 9 Trademarks & Other Protective Rights

(1) The name “All Buttons Pressed” is protected by copyright.

(2) The user acknowledges that we have sole title to all and any rights in our service and label, including trademarks, patents, copyrights and licenses, and to all other rights and equivalent entitlements in relation to the user. In particular, the user is not granted any rights of use whatsoever in our software. The user is thus prohibited in particular from copying, adapting or publishing our software, from detecting the source code for the software, from selling or assigning the software, from granting any sub-licenses in the software, and from transferring any rights whatsoever in the software.

§ 10 User’s Warranty

(1) The Contracting party warrants and represents to us that he/she is able and entitled to assign the rights to the extent specified in Item 6.1.

(2) The user warrants and represents moreover that he/she shall not place any content on the platform which interferes with third-party rights or breaches Item 7 of these Standard Terms of Business. The user must verify whether content interferes with third-party rights if there is anything to suggest that this may be the case.

§ 11 Contracting Party’s and User’s Liability

(1) The user is solely responsible for obtaining all the rights of use, as well as for all the contributions and all the content he/she places on the platform. If a third party acquires knowledge of an alleged infringement of rights and issues well-founded written notification to this effect, we reserve the right to block the content concerned. We shall then give the user an opportunity to comment within a reasonable period on the infringement of rights being claimed. If the user fails to comment, or if the comments fail to eliminate reasonable doubts as to the legality of the content posted on the platform, we reserve the right to delete the content concerned.

(2) In the event of third parties asserting claims on us because the user or other users or invited users authorized by the user have culpably breached their obligations regarding the granting of rights of use, the user shall release and discharge us from all and any liability and costs, including any costs for legal proceedings. We shall immediately notify the user about any claims brought against it, and insofar as is legally required and/or possible it shall give the user an opportunity to ward off the claim being asserted.

(3) The same applies to any claims asserted by third parties if the subject-matter of the content posted on the platform – irrespective of its authorship – culpably infringes rights held by any third party, in particular exploitation rights or droit moral under copyright law, or culpably breaches other statutory regulations (such as e.g. prohibitions under fair trading law).

§ 12 Caveat emptor

We de not assume any guarantee as regards the results which may be achieved by using its service, or regarding the accuracy and reliability of any information obtainable through the service. In all other respects, guarantee obligations are governed by law.

§ 13 SLA and Maintenance

Our software will be available to you for use ("system uptime") 24 hours a day, 365 days a year with a minimum 95% average availability for the year (hereinafter "SLA"). If maintenance work is necessary and if our software is not available for maintenance reasons, we will inform you of this in good time as far as possible. Disruptions to our software for maintenance reasons will not be counted as part of SLA time. We will not be responsible for internet/network-related downtime and, in particular, for downtime in which our software cannot be accessed due to technical or other problems outside our area of influence, e.g. Acts of God, fault of third parties.

§ 14 Our Liability

(1) Asserting claims for damages on us, for whatsoever legal cause, is excluded. This does not apply if we, our statutory representatives or vicarious agents have acted with intent or gross negligence. If any damage sustained by the user is a result of loss of data, we shall not be held liable insofar as the damage would have been avoided if the user had saved all the relevant data at regular intervals. Pidoco’s liability for damage that is not typical or foreseeable for the type of contract is excluded. The above limitations of liability do not apply to claims for damages resulting from injury to life or limb, impairment to health, the assumption of a guarantee, a breach of cardinal duty, or fraudulent concealment of defects by us.

(2) Insofar as our liability is excluded, this also applies to our associates and to the personal liability of our workers, employees, staff, representatives, partners and vicarious agents and/or our associates.

§ 15 Breaches of the Standard Terms of Business

If the Contracting party or the user breaches these Standard Terms of Business, we shall be entitled to issue a warning and/or to either temporarily or permanently block the user’s account in order to enforce compliance. Warnings are issued in writing, and the user is notified in writing about any blocking of his/her account. In addition, extraordinary notice terminating contractual use may be issued.

§ 16 Term & Termination of Agreement on Use

(1) The duration of the contract of use is indefinite. Without stating reasons both the Contracting party and we may each terminate the contract, with effect as from the end of any period of use in the billing cycle chosen by the user on entering his/her payment details, by issuing routine notice to the other at least fourteen days before the end of said period of use. Notice of termination must be issued in writing (e.g. by letter or email). Notice of termination by the user must state his/her user name and email address and be sent to:

All Buttons Pressed GmbH
Mettlerkampsweg 40
20535 Hamburg, Germany

or via email to team@allbuttonspressed.com.

(2) The right to give extraordinary notice remains unaffected. We may issue extraordinary notice in the event of a breach of these Standard Terms of Business and of the obligation to provide correct data (especially deception of identity); in the event of a breach of the obligation to correctly state the required data (in particular imposture); and for important cause, in particular if access data is lost or if it is suspected that access data is being used by an unauthorized third party. We may give notice by deleting the user account concerned and any content in it.

(3) If we block a user account or give notice for important cause, the user concerned is prohibited from re-registering on the platform and opening a new user account until we have given our express prior consent.

§ 17 Data Protection

Our data privacy statement is to be applied. Due to changes in legal regulation this data privacy statement can change. A restriction of the Contracting party’s rights will only take place with his/her consent.

§ 18 Miscellaneous: Agreement on jurisdiction, applicable law, final provisions

(1) The contractual relationship between us and the Contracting party and these Standard Terms of Business shall exclusively be governed by German law.

(2) If you have no place of jurisdiction in Germany or in any other EU member state, if you have transferred your permanent domicile abroad after these Standard Terms of Business become effective or if your domicile or normal place of residence is unknown at the time legal action is brought, the sole place of jurisdiction all disputes arising from this agreement will be the location of our registered offices.

(3) If individual provisions of these Standard Terms of Business are or become invalid and/or contrary to the provisions of the law, this will not affect the remaining Standard Terms of Business. The invalid provision will be replaced by the parties to the agreement by mutual agreement with a provision which comes as close as possible in law to the commercial purpose of the invalid provision. The above-mentioned provision will apply correspondingly in the case of omissions in these provisions.

(4) We reserve the right to amend and adapt these Standard Terms of Business with effect for the future. You can request the currently applicable version of the Standard Terms of Business via team@allbuttonspressed.com or retrieve them at http://www.allbuttonspressed.com/terms-of-service. You will be notified no later than one month before the planned entry into force of the Standard Terms of Business by email. If you do not object to the validity of the new Standard Terms of Business within one month before they come into force, you will be deemed to have accepted the new Standard Terms of Business. We will inform you separately in suitable form about the significance of the one month's notice period, your right to object and the legal consequences of silence. This amendment mechanism does not apply to amendments to the parties' main contractual obligations.

German version

§ 1 Begriffsbestimmungen

(1) „Vertragspartner“ ist wer sich als solcher bei uns registrieren lässt. Der Vertragspartner schuldet das zu entrichtende Entgelt, es sei denn, es ist eine kostenlose Nutzung der angebotenen Dienste vereinbart.

(2) „Nutzer“ ist jede natürliche Person, die vom Vertragspartner zur Nutzung unseres Dienstes registriert worden ist und den Dienst nutzt.

(3) „Eingeladener Nutzer“ ist jede natürliche oder juristische Person, die von dem Vertragspartner oder Nutzer mittels der Versendung eines Links dazu eingeladen wird, mit dem Dienst erstellte Inhalte zu betrachten, zu bearbeiten, zu testen oder zu kommentieren.

(4) „Dienst“ ist die von uns angebotene, Softwareanwendung namens „All Buttons Pressed“ auf der Plattform unter allbuttonspressed.com und deren Sub-Domains, mit dem statistische Analysen von Nutzerverhalten durchgeführt werden können.

(5) „Inhalte“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sämtliche Inhalte, die der Nutzer auf der Plattform einstellt und abrufbar macht. Darunter fallen insbesondere Fotografien, Videos, Texte (einschließlich Webblogs und Kommentare), Musikstücke, Grafiken, Skizzen und persönliche Daten.

(6) „Plattform“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das Gesamtsystem, das wir unter allbuttonspressed.com und deren Sub-Domains dem Nutzer zur Verfügung stellen.

§ 2 Registrierung, Zustandekommen des Vertrages, Kosten, Nutzerkonto, keine Geltung abweichender AGB

(1) Der Vertragspartner kann eine natürliche oder juristischen Person oder eine Personengesellschaft sein. Nutzer kann nur eine natürliche Person sein. Der Vertragspartner ist berechtigt, die vertraglich vereinbarte Zahl von Nutzern zu registrieren. Der Vertragspartner erklärt, dass er zur Registrierung der/des von ihm benannten Nutzers von diesem bevollmächtigt ist.

(2) Der Vertragspartner klickt zur Registrierung auf den entsprechenden Link auf unserer Website. Mit dem Klick auf den Button zur Registrierung gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot auf Abschluss der Nutzungsvereinbarung ab. Diese nehmen wir mit Freischaltung des Dienstes an, womit der Vertrag zustande gekommen ist.

(3) In jedem Fall ist der Vertragspartner zur wahrheitsgemäßen und, soweit die entsprechenden Daten angegeben werden, vollständigen Angabe der bei der Registrierung erhobenen oder freiwillig angegebenen Daten verpflichtet. Dem Vertragspartner ist es dabei insbesondere nicht gestattet, Nutzer zu registrieren, wenn er nicht von diesen dazu bevollmächtigt ist.

(4) Eine Übertragung des Vertrags ist ohne unsere Zustimmung nicht möglich. Mit dem Tod oder der Auflösung des Vertragspartners endet das Vertragsverhältnis. Dies gilt auch im Fall der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Vertragspartners. Die registrierten Nutzerkonten können ohne unsere Zustimmung nicht auf andere Personen übertragen werden. Mit dem Tod des Nutzers endet sein Nutzungsrecht. Sind Vertragspartner und Nutzer nicht Personengleich kann der Vertragspartner in diesem Fall einen anderen Nutzer registrieren.

(5) Ein Nutzerkonto darf jeweils nur von einem Nutzer genutzt werden. Die Nutzung eines Nutzerkontos durch einen anderen als den registrierten Nutzer ist ausgeschlossen.

(6) Bei einer Änderung der erhobenen Daten nach erfolgter Registrierung hat der Nutzer diese in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren. Eine Mehrfachregistrierung unter verschiedenen Nutzernamen ist nicht zulässig.

(7) Der Vertragspartner und die Nutzer haben ihre Zugangsdaten (in der Regel Passwort und E-Mail-Adresse) geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Sind dem Nutzer die Zugangsdaten abhanden gekommen oder stellt er fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem unbefugten Dritten genutzt werden, so hat er uns dies umgehend mitzuteilen.

(8) Die gesamten AGB gelten ausnahmslos für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen zwischen uns und dem Vertragspartner sowie dem Nutzer. Gegenbestätigungen des Vertragspartners unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- und/oder Nutzungsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen; diese werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, wenn nicht die Bedingungen von unserer Seite ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

All Buttons Pressed GmbH
Mettlerkampsweg 40
20535 Hamburg, Germany

oder per E-Mail an team@allbuttonspressed.com.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Bezahlung

(1) Dem Vertragspartner stehen die jeweils in der aktuellen Preisliste genannten Zahlungsarten zur Auswahl.

(2) Soweit es mit dem Vertragspartner nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist das Nutzungsentgelt im Voraus zu bezahlen. Hierfür gelten die folgenden Bestimmungen:

a. Hat der sich der Vertragspartner dafür entschieden, unseren Dienst über den unentgeltlichen Zeitraum hinaus weiter zu benutzen, so hat er das entsprechende Nutzungsentgelt jeweils für den von ihm ausgewählten Zeitraum im Voraus zu entrichten. Die Freischaltung unseres Dienstes erfolgt erst mit dem Eingang des entsprechenden Nutzungsentgeltes auf unserem Konto.

b. Im Falle einer Einziehungsermächtigung werden wir das Nutzungsentgelt für den jeweiligen folgenden Zeitraum mit Ablauf des letzten Tages des jeweiligen aktuellen Nutzungszeitraumes einziehen. Wenn wir nicht in der Lage sind, das vereinbarte Nutzungsentgelt für den folgenden Nutzungszeitraum einzuziehen, behalten wir uns das Recht vor, das Benutzerkonto zu sperren, bis das Nutzungsentgelt auf unserem Konto eingegangen ist.

c. Für den Fall, dass der Vertragspartner am Lastschriftverfahren teilnimmt bzw. Zahlungen per Kreditkarte vornimmt, hat er dafür Sorge zu tragen, dass das Konto stets die erforderliche Deckung aufweist. Ist dies nicht der Fall oder schlägt die Abbuchung durch uns aus einem anderen vom Nutzer zu vertretenden Grunde fehl, so hat der Nutzer die Kosten der Rücklastschrift in Höhe von 5,00 € pro fehlgeschlagenem Versuch zu tragen. Der Nachweis eines niedrigeren Schadens bleibt dem Nutzer unbenommen. Wir behalten uns indes den Nachweis eines höheren Schadens vor.

§ 5 Das Einstellen von Inhalten

(1) Vom Vertragspartner registrierte Nutzer können über das Nutzerkonto Inhalte verschiedenster Art in die Plattform einstellen.

(2) Soweit es sich bei den einzustellenden Inhalten um bereits existierende elektronische Dateien handelt, müssen diese in gängigen Formaten hochgeladen werden. Wir behalten uns vor, zur Speicherung und zum Hosting der Daten des Nutzers auf einen externen Hosting-Provider zurückzugreifen. Besonders behalten wir uns vor, Inhalte, die nicht in einem gängigen Format geliefert werden oder bei denen es aus sonstigen Gründen zu technischen Schwierigkeiten kommt, abzulehnen oder zu löschen. Vor einer Löschung wird der Vertragspartner rechtzeitig informiert werden. Hochgeladene Inhalte können zur Bereitstellung des Dienstes konvertiert oder angepasst werden.

(3) Inhalte, die der Rechteverwertung durch die GEMA unterfallen, dürfen bei uns nicht eingestellt werden.

§ 6 Nutzungsrechte für die Einstellung von Inhalten

(1) Dem Nutzer verbleiben sämtliche Rechte an den eingestellten und erstellten Inhalten auf der Plattform. Der Nutzer, der Inhalte auf der Plattform einstellt, räumt uns jedoch das übertragbare einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht in dem zum Betrieb des Dienstes erforderlichen Umfange ein. Insbesondere räumt uns der Nutzer das Recht ein, die betreffenden Inhalte in die Plattform einzustellen und die hierfür erforderlichen Vervielfältigungen vorzunehmen.

(2) Der Nutzer entscheidet in eigener Verantwortung, ob er die von ihm eingestellten Inhalte anderen Nutzern oder eingeladenen Nutzern öffentlich zugänglich machen und evtl. zum Download bereithalten will. Der Nutzer entscheidet auch selbst darüber, inwieweit er anderen Nutzern und eingeladenen Nutzern Nutzungsrechte zur öffentlichen Zugänglichmachung, zur Vervielfältigung oder zu anderen Zwecken einräumt.

(3) Für die Einräumung der in § 6 Abs. 1 dieser AGB bezeichneten Nutzungsrechte erhält der Vertragspartner oder der Nutzer keine Vergütung.

§ 7 Unzulässige Inhalte

(1) Der Nutzer verpflichtet sich uns gegenüber, keine rechtswidrigen Inhalte in die Plattform einzustellen. Insbesondere sind fremde Urheberrechte zu beachten.

(2) Der Nutzer wird insbesondere keine Inhalte (insbesondere Musikstücke, Videos, Fotos und Texte) in die Plattform einstellen, liefern, anbieten, hierzu Zugang verschaffen oder für Inhalte werben, die gegen die Bestimmungen des Strafgesetzbuches oder gegen das Betäubungsmittelgesetz, Arzneimittelgesetz oder Waffengesetz verstoßen und/oder die

a. Propagandamittel im Sinne des § 86 des Strafgesetzbuches darstellen, deren Inhalt gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet ist,

b. Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Sinne des § 86 a des Strafgesetzbuches verwenden,

c. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufzustacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie aufzufordern oder die Menschenwürde anderer dadurch anzugreifen, dass Teile der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete Gruppe beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

d. eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 und § 7 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, leugnen oder verharmlosen,

e. grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen in einer Art schildern, die einer Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt; dies gilt auch bei virtuellen Darstellungen,

f. als Anleitung zu einer in § 126 Abs. 1 des Strafgesetzbuches genannten rechtswidrigen Tag dienen,

g. den Krieg verherrlichen,

h. gegen die Menschenwürde verstoßen, insbesondere durch die Darstellung von Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, wobei ein tatsächliches Geschehen wiedergegeben wird, ohne dass ein berechtigtes Interesse gerade für diese Form der Darstellung oder Berichterstattung vorliegt; eine Einwilligung ist unbeachtlich,

i. Kinder oder Jugendliche in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung darstellen; dies gilt auch bei virtuellen Darstellungen,

j. Pornografisch sind und Gewalttätigkeiten, den sexuellen Missbrauch von Kindern oder Jugendlichen oder sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren zum Gegenstand haben; dies gilt auch bei virtuellen Darstellungen oder

k. in den Teilen B und D der Liste nach § 18 des JuSchG aufgenommen sind oder mit einem in dieser Liste aufgenommenen Werk ganz oder im Wesentlichen inhaltsgleich sind (absolutes Verbot i.S.d. § 4 Abs. 1 JMStV).

(3) Der Nutzer wird außerdem Inhalte, die

a. in sonstiger Weise pornografisch sind,

b. in den Teilen A und C der Liste nach § 18 des JuSchG aufgenommen sind oder mit einem in dieser Liste aufgenommenen Werk ganz oder im Wesentlichen inhaltsgleich sind, oder

c. offensichtlich geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unter Berücksichtigung der besonderen Wirkungsform des Verbreitungsmediums schwer zu gefährden, (relatives Verbot i.S.d. § 4 Abs. 2 JMStV).

weder über die Plattform der Öffentlichkeit noch minderjährigen Vertragspartnern oder Nutzern zugänglich gemacht werden.

(4) Inhalte, die geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen, insbesondere solche, die nach dem Jugendschutzgesetz für Kinder oder Jugendliche der jeweiligen Altersstufe nicht freigegeben sind oder die im Wesentlichen inhaltsgleich sind mit Angeboten, die nach dem Jugendschutzgesetz für Kinder oder Jugendliche der jeweiligen Altersstufe nicht freigegeben sind (entwicklungsbeeinträchtigende Angebote i.S.d. § 5 Abs. 1, 2 JMStV), müssen vom Nutzer gesondert uns gegenüber zur Anzeige gebracht werden.

(5) Rechtswidrig sind ferner Inhalte, die verleumderischer oder ehrverletzender Natur sind, das Recht anderer auf Schutz der Privatsphäre oder sonstige Persönlichkeitsrechte verletzen, Urheber-, Leistungsschutz- oder Kennzeichenrechte anderer verletzen oder ansonsten zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden können.

(6) Nutzern ist es ebenfalls nicht gestattet, Kettenbriefaktionen, Pyramidenschemata, Wettbewerbe, Lotterien, Wettspiele oder anderweitige unzulässige Glücksspiele im Sinne der §§ 284, 287 StGB einzustellen, anzubieten, zu bewerben und/oder zu organisieren.

(7) Dem Nutzer ist es weiterhin nicht gestattet, in seinen Simulationen Hyperlinks zu setzen, die auf Angebote Dritte verweisen, wenn auf den entsprechenden Internetseiten Inhalte vorgehalten werden, die unter die vorgenannten Kategorien fallen.

(8) Inhalte, die gegen die vorgenannten Vorschriften verstoßen, oder sonstige anstößige Inhalte können von den Nutzern über ein speziell dafür vorgesehenes Verfahren direkt an uns gemeldet werden.

§ 8 Besondere Verhaltenspflichten (Umgang mit Daten anderer Nutzer, Vertraulichkeit, Belästigung, Datamining, Viren, etc.)

(1) Vertragspartner bzw. Nutzer dürfen personenbezogene Daten anderer Nutzer nicht der Öffentlichkeit oder dem Nutzerkreis der Plattform zugänglich machen, hinsichtlich derer der betroffene Nutzer bestimmt hat, dass diese für niemanden oder nur für bestimmte Nutzer sichtbar sind.

(2) Nachrichten, die ein Nutzer an einen anderen Nutzer über die Plattform senden, dürfen vom Empfänger Dritten nur dann zugänglich gemacht werden, wenn der Sendende dem zustimmt. Links, Passwörter oder Codes, Seriennummern oder vergleichbare Daten dürfen auf der Plattform nicht bekannt gegeben oder ausgetauscht werden. Tut der Nutzer dies dennoch, so haften wir in keinem Falle für Schäden, die aus der Verwendung der Nutzerdaten durch Dritte entstehen.

(3) Wir ermöglichen es den Nutzern auf deren Wunsch, dass andere Nutzer Meinungen und Kommentare zu der jeweiligen Simulation abgeben können. Jeder Nutzer soll sich jedoch mit einem Mindestmaß an Respekt und Höflichkeit äußern.

(4) Es ist den Vertragspartnern bzw. Nutzern untersagt, Verfahren anzuwenden, die Daten aus der Plattform manuell oder automatisiert zum Zwecke der Datengewinnung und/oder –weiterverarbeitung auslesen, speichern, bearbeiten, verändern, weiterleiten oder auf sonstige Weise missbrauchen oder verbreiten.

(5) Das Einführen von Viren, Trojanern und entsprechenden Skripten und/oder Programmen und ähnlichem Schadcode in die Plattform ist untersagt. Dasselbe gilt für Denial-of-Service-Attacken oder ähnliche Angriffe (z.B. Hacking) auf die Plattform und/oder einzelne Simulationen. Bei einer Zuwiderhandlung wird der Zugang des Nutzers unverzüglich ohne vorherige Ankündigung gesperrt.

§ 9 Marken und sonstige Schutzrechte

(1) Das Zeichen „All Buttons Pressed“ ist urheberrechtlich geschützt.

(2) Der Vertragspartner erkennt auch für die von ihm registrierten Nutzer an, dass sämtliche Rechte an unserem Dienst und unserer Kennzeichnung einschließlich etwaiger Marken-, Patent-, Urheber- oder Lizenzrechte oder sonstiger Rechte oder vergleichbarer Rechtspositionen im Verhältnis zum Vertragspartner bzw. Nutzer ausschließlich uns zustehen. Dem Nutzer ist es deshalb vor allem untersagt, unsere Software zu vervielfältigen, zu bearbeiten oder öffentlich zugänglich zu machen, soweit dies nicht im Rahmen der erlaubten Nutzung erfolgt. Es ist ihm auch untersagt, den Quellcode der Software ausfindig zu machen, die Software zu verkaufen, abzutreten, Unterlizenzen zu vergeben oder andere Rechte an der Software zu übertragen.

§ 10 Gewährleistung des Nutzers

(1) Der Vertragspartner gewährleistet uns gegenüber, dass er zur Übertragung der Rechte in dem durch § 6 (1) bestimmten Umfang auch für die Nutzer berechtigt und in der Lage ist.

(2) Der Nutzer gewährleistet weiter, keine Inhalte einzustellen, die in Rechte Dritter eingreifen oder deren Inhalt gegen § 7 dieser AGB verstoßen. Bei Vorliegen von Anhaltspunkten hat der Nutzer zu prüfen, ob die Inhalte in Rechte Dritter eingreifen.

§ 11 Haftung des Vertragspartners und des Nutzers

(1) Der Vertragspartner bzw. der Nutzer ist für sämtliche Nutzungsrechts einräumungen, Beiträge und von ihm eingestellte Inhalte allein verantwortlich. Wir behalten uns vor, im Falle eines begründeten Kenntnisnahmeschreibens durch Dritte wegen angeblicher Rechtsverletzungen entsprechende Inhalte zu sperren. In einem solchen Fall werden wir dem Vertragspartner bzw. dem Nutzer sodann Gelegenheit geben, innerhalb einer angemessenen Frist zu den Vorwürfen der Rechtsverletzung Stellung zu nehmen. Sollte der Vertragspartner bzw. der Nutzer keine Stellung nehmen oder die Stellungnahme die begründeten Zweifel an der Rechtmäßigkeit der eingestellten Inhalte nicht ausräumen, behalten wir uns vor, die angegriffenen Inhalte zu löschen.

(2) Für den Fall, dass wir durch Dritte in Anspruch genommen werden, da der Vertragspartner oder durch ihn registrierte Nutzer oder Dritte, denen er die Nutzung in vertragswidriger Weise ermöglicht hat ihre Verpflichtungen schuldhaft verletzt haben, hält uns der Vertragspartner von jeglicher Haftung und jeglichen Kosten, wozu auch Verfahrenskosten gehören, frei. Wir werden den Vertragspartner bei einer Inanspruchnahme unverzüglich von dieser unterrichten.

(3) Dasselbe gilt für die Inanspruchnahme durch Dritte, wenn mit dem Gegenstand der Inhalte – unabhängig von deren Urheberschaft – Rechtspositionen Dritter, insbesondere urheberrechtliche Verwertungsrechte oder Persönlichkeitsrechte, schuldhaft verletzt werden oder gegen andere gesetzliche Vorschriften (wie z.B. die Verbotsnormen des UWG) schuldhaft verstoßen wird.

§ 12 Gewährleistungsausschluss

Wir übernehmen keinerlei Gewährleistung für die Ergebnisse, die durch die Nutzung des Dienstes erzielt werden können oder für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit der im Rahmen des Dienstes erhältlichen Informationen. Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 13 SLA und Wartungsarbeiten

Wir stellen unsere Software 24 Stunden am Tag und 365 Tage pro Jahr mit einer Verfügbarkeit von 95 % im Jahresmittel (nachfolgend „SLA“) zur Nutzung zur Verfügung („Systemlaufzeit“). Werden Wartungsarbeiten erforderlich und steht unsere Software deshalb nicht zur Verfügung, werden wir Sie hierüber nach Möglichkeit rechtzeitig informieren. Ausfälle unserer Software aufgrund von Wartungsarbeiten werden nicht auf die SLAs angerechnet. Wir sind nicht für internet-/netzbedingte Ausfallzeiten und insbesondere nicht für Ausfallzeiten verantwortlich, in denen unsere Software aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von uns liegen (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter u.a.), nicht zu erreichen ist.

§ 14 Unsere Haftung

(1) Wir übernehmen keine Haftung für durch die Benutzung des Dienstes entstehende Schäden, die nicht aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bestehen, es sei denn, sie sind vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden. Sofern Schäden des Nutzers aus dem Verlust von Daten resultieren, haften wir hierfür nicht, soweit die Schäden durch eine regelmäßige und vollständige Sicherung aller relevanten Daten durch den Nutzer hätten vermieden werden können.

(2) Soweit die Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für mit uns verbundene Unternehmen sowie für deren und unsere persönliche Haftung für Angestellte, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen.

§ 15 Verstöße gegen die AGB

Verstößt der Vertragspartner bzw. der Nutzer gegen diese AGB sind wir berechtigt, den Vertragspartner bzw. Nutzer zu verwarnen und/oder sein Nutzerkonto zeitweilig oder permanent zu sperren. Verwarnungen und Sperrungen werden dem Nutzer in Textform mitgeteilt. Zudem kann eine außerordentliche Kündigung des Nutzungsverhältnisses ausgesprochen werden.

§ 16 Laufzeit und Beendigung des Nutzungsverhältnisses

(1) Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Sowohl wir als auch der Vertragspartner können ohne Angabe von Gründen den Vertrag zum jeweiligen Ablauf des vom Vertragspartner gewählten Zahlungszykluses ordentlich mit einer Frist von vierzehn Tagen zum Zyklusende kündigen. Die Kündigungserklärung hat in Textform zu erfolgen und ist an

All Buttons Pressed GmbH
Mettlerkampsweg 40
20535 Hamburg, Germany

oder per E-Mail an team@allbuttonspressed.com zu richten.

(2) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Eine außerordentliche Kündigung durch uns ist bei Verstößen gegen diese AGB und gegen die Verpflichtung zur wahrheitsmäßigen Angabe der erforderlichen Daten (insbesondere Identitätstäuschung), sowie sonst aus wichtigem Grund, vor allem bei Verlust oder bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung der Zugangsdaten durch einen Dritten, möglich. Kündigungen durch unsere Seite können durch die Löschung des betreffenden Nutzerkontos und seiner Inhalte erfolgen.

(3) Im Falle einer Sperrung des Nutzerkontos oder einer Kündigung durch uns aus wichtigem Grund ist es dem betroffenen Nutzer ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung untersagt, sich erneut auf der Plattform zu registrieren und ein neues Nutzerkonto zu eröffnen.

§ 17 Datenschutz

Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Diese kann sich um Zuge der Anpassung von gesetzlichen Bestimmungen ändern. Eine Einschränkung der Rechte des Vertragspartners wird nur mit dessen Einwilligung erfolgen.

§ 18 Sonstiges: Gerichtsstandvereinbarung, anwendbares Recht, Schlussbestimmungen

(1) Auf alle Rechtsstreitigkeiten ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

(2) Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von uns.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

(4) Wir behalten uns vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. Die jeweils aktuelle Version der Nutzungsbedingungen können über team@allbuttonspressed.com angefordert oder auf http://www.allbuttonspressed.com/terms-of-service abgerufen werden. Sie werden spätestens einen Monat vor dem geplanten Inkrafttreten der neuen Fassung der Nutzungsbedingungen per E-Mail auf die Änderungen hingewiesen. Widersprechen Sie der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb eines Monats nach Inkrafttreten, so gelten die neuen Nutzungsbedingungen als akzeptiert. Wir werden Sie auf die Bedeutung der Monatsfrist und des Widerspruchsrechts sowie die Rechtsfolgen des Schweigens gesondert in geeigneter Form hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien.